Dienstag, 18. Januar 2011

Absinthseife - AbsinthSoap


Wieder eine meiner fixen Ideen: Beim Aufräumen fiel mein Blick auf eine kleine Pfütze Absinth von Silvester....hm, man könnte doch mal verseifen...

Gedacht und dann auch gleich das Gesöff in die Mikrowelle, um den Alkohol auszukochen. (Scheint mir aber nicht so ganz gelungen, wie sich hinterher zeigte!)

Another of my crazy ideas: While cleaning a bottle of Absinth caught my eye which had a little splash of alcohol left over from New Year's Eve...hm, how could I use that in soap...
Without hesitation I put the rest of Absinth in the microwave to cook out the alcohol.
(It seems I wasn't really successful as I noticed later on)

Es sollte dann eine Schichtseife werden, habe die Fetter brav in vier Teile geteilt und die Lauge für jeden Teil separat angerührt. In die erste Schicht kam etwas Lumigreen und gemahlener Mohn, obenauf etwas Kohlepulver. Die erste Schicht hat schon extrem angedickt und konnte nur noch in die Form gespachtelt werden. Mit jeder Schicht wurde es dann schlimmer, die letzte ist dann sogar geronnen...habe mein möglichstes getan, um sie trotzdem noch oben drauf zu kleben, aber sie ist wieder abgebröckelt...das erklärt, warum ich nur halbe Seifen habe;)
Ich vermute stark, dass der Restalkohol für die extreme Reaktion des Seifenleims veranwortlich war.

It had planned a layered soap, divided the oils into four parts and prepared the lye for each part separately. The first layer was coloured with Lumigreen, with a little bit ouf ground poppy seeds thrown in and charcoal on top. The soap mixture for the first layer accelerated like crazy and I could only spoon it into my loaf mold. Each layer was worse than the one before and by the fourth layer the soap even separated. It did my utmost to glue it back onto the rest of the soap but in the end it fell off ...therefore I ended up with half a soap:-)

I think that the remaing alcohol in the absinth was responsible for soap's extreme acceleration.

Der Duft der Seife aber ist super authentisch geworden! Drin sind nur ÄÖ Anis, Fenchel, etwas Rosenholz und etwas PÖ Quitte! Das Rezept ist sehr einfach, es sind nur zu je 25% aus Kokos, Palm, Olive & Reiskeim drin.
The smell of the Absinth Soap is totally authentic though! I used EO Anise, Fennel, a little bit of Rosewood and FO Quince! The recipe is very simple as well, the soap consists of Coconut, Palm, Olive and Ricebran oil, 25% each.

Kommentare:

  1. It looks good! The soap in the picture doesn't look like it's missing a layer. I love the different shades of green.

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee und mir gefällt die Seife trotzdem sehr gut! Tolle Farben.

    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Mir wäre jetzt nicht aufgefallen, dass da eine Schicht fehlt. Ich finde sie ganz toll vor allem das Grün ist superschön. Genau so ein Grün stell' ich mir für meine geplante Gärtnerseife vor. Ist doch toll geworden!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Wow - ausgefallene Zutat und schickes Seifchen. Vor allem die Farbe gefällt mir sehr gut.
    LG IRis

    AntwortenLöschen
  5. Die Farben sind ein Hammer. Das Kohlepulver wird wohl ziemlich färben. *grübel
    gruß, Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich toll geworden! Sehr passend für eine Absinthseife.
    lg michi

    AntwortenLöschen