Dienstag, 3. Januar 2012

Janus ... Neujahrsseife

Ich liebe es aus meinen Hobelspänen Seifenbälle zu drehen, je bunter die Reste, umso interessanter das Innere der Bälle, wenn man sie aufschneidet.
Nun müssen die Bälle ja auch irgendwann mal zum Einsatz kommen und was wäre besser, als zum Jahreswechsel das Alte mit dem Neuen zu kombinieren!
Der neue Seifenleim ist nur mit etwas roter Tonerde gefärbt und hat nach Zugabe des "TeufelsPÖs" Appleblossom von Sensory Perfection wieder mal höllisch angedickt ... hier war's mir egal, da ich nur noch die Bälle in den Leim drücken mußte und ja sowieso vorhatte, die Oberfläche glattzuhobeln ... jetzt habe ich natürlich schon wieder neue Bälle - ein Teufelskreis:-)

Sonst ist noch zur Hälfte frische, gefrorene Ziegenmilch drin, die ich zum Anrühren der Lauge verwendet habe und die andere Hälfte der Flüssigkeit bestand aus Kokosmilch, die ich im Puddingstadium in den Leim gerührt habe ... also eine Milchbombe!
Mit dem Ergebnis bin ich noch nicht 100% zufrieden, aber ich mag die Technik und werde es noch mal probieren - diesmal mit einheitlichen Kugeln und hoffentlich farblich passendem Grundleim.

Rezept
280g Olivenöl
175g Palmöl
175g Palmkernöl
28g Jojobaöl
21g Rizinusöl
21g Kakaobutter

115g frische Ziegenmilch
115g Kokosmilch
1TL rote Tonerde
25ml PÖ Apple Blossom von Sensory Perfection

Kommentare:

  1. Die ist ja mal genial gelungen. Und die Idee, das Alte mit dem Neuen zu verbinden finde ich perfekt.
    lg. Sylvie

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine superschicke Seife!!!
    lg niki

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee...ich hab auch sooo viel Reste!
    Wunderhübsch schaut sie aus!

    LG Luna

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Seife gerade wegen ihrer Farbigkeit so schön. Tolle Idee!

    AntwortenLöschen
  5. ich find diese Seife genial, wurden die Reste durch den Wolf gedreht, oder?
    LG
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  6. Nö, nicht durch den Wolf gedreht, nur abgehobelt und dann zu Bällen gedreht ...halt die Reste, die beim Aufhübschen von Seifen anfallen!

    AntwortenLöschen