Montag, 22. November 2010

Pilierte Seife - Teil 3

Am Samstag morgen schon habe ich die Förmchen mit meiner Knetseife aus dem Tiefkühler geholt und gleich schon mal die erste Beobachtung machen können:
Aus den Formen, die ich vorher mit Talkumpuder abgepinselt hatte, ließen sich die Seifen sehr viel leichter und sauberer entfernen als aus den unbehandelten Formen.

Also, merken: Immer vorher pudern!;)

Dafür, dass die neuen Seifen nur aus Raspeln anderer Seifen bestehen, bin ich mit ihrem Aussehen ganz zufrieden. Die Seifen sind etwas braun/beige gesprenkelt und erinnern immer noch an Gebäck.

Am Wochenende waren die Seifen dann noch zum Trocknen im Keller, denn die zugegebene Feuchtigkeit muss natürlich auch erst mal wieder verdunsten.

Wie immer konnte ich aber nicht abwarten und habe ein Stückchen schon mit unter der Dusche gehabt. Die Seife ist einfach nur ein Pflegetraum, die Ziegenmilch cremt den Körper schön ein und die Extra-Öle machen eine steichelzarte Haut. Natürlich hat sich dieses erste Teststück rasend schnell verwaschen, weil es noch so weich war und ich hoffe, dass die anderen etwas haltbarer und ergiebiger sind.

Kommentare:

  1. Ahhhh - dasindsieja! Wenn ich mir das so anschaue, dann hat sich die Arbeit allemal gelohnt! Pflegen tun sie auch noch - was will Frau mehr?!

    LG niki

    P.S. Nee, für Katzenleckerlies fehlen mir die Tester ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Die sind doch schön!

    Ich hab auch noch seeeehr viel Seife hier, die auf weiterverarbeitung wartet. Der Hort hat nicht alles an Schnitzseife gebraucht *mäh* Mal sehen, ob ich da so Geduld dafür hab ;-)

    Und wegen der Hello Kitty: Ich steh dazu! Jeder hat seinen Spleen und ich find, das darf man auch zeigen! Hab mir gestern eine Kette und eine Uhr dazu gekauft *lach*

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön ist die geworden, mit dem auspudern ist das so richtig edel. Also die arbeit die Du Dir gemacht hast hat sich doch voll rentiert.
    Bei mir lieg es auch gut, aber ich war wohl mal wieder zu ungeduldig und hab mehr Milch rein, ich konnte in die Förmchen rein spachteln, so in etwa wie schwerer Pudding. Aber die Seifen sind hart geworden und sehen auch ganz hübsch aus. Weißt Du wie lange sich die so halten, wegen der Ziegenmilch die da ja drin ist?
    Lieber Gruß
    Susanne

    AntwortenLöschen