Mittwoch, 25. April 2012

Hanami

Hanami (花見) ... so nennen die Japaner das alljährliche, meist schon sehr gut durchorganisierte, Ansehen der Kirschblüte im Frühjahr. Dann treffen sich in Parks Familien oder sehr gerne auch ganze Firmen oder Abteilungen auf Decken und Planen unter den reichlich vorhandenen Kirschbäumen, um dort ein nettes Frühlingsfest in schöner Umgebung zu feiern.

Mein persönliches Hanami sieht eher so aus, dass ich mit meiner Kamera die verschiedensten Arten von Kirschblüten in meiner Umgebung jedes Jahr auf's neue festhalte. Hier meine vier Favouriten aus diesem Jahr:


 Im Park Güell in Barcelona

Die Zierkirsche bei uns vor der Firma


Der Kirschbaum unseres Nachbarn

Vorm EKO-Haus in Düsseldorf


Gestern Abend überkam mich dann spät abends auch noch der Drang, eine passende Seife zur Kirschblüte zu machen. Beduftet habe ich sie wieder - wie schon meine Sakuraseife - mit einer Mischung aus PÖ Cherry Blossom von Gracefruit und Japanese Grapefruit von Behawe ... frisch und fruchtig - ein Traum!
Kurz entschlossen wurde es auch wieder eine Kokosmilch-Sole-Mischseife, da ich noch so viel Kokosmilch eingefroren hatte. Mit Löffelchen habe ich dann die 2 verschiedenen Leime (einmal Natur und einmal mit rose Tonerde) in die Form gelöffelt - angedickt hat es nicht besonders, trotz der Kokosmilch.



Rezept
250g Kokosnußöl
250g Schmalz
100g Rizinusöl
50g Sonnenblumenöl

90g Kokosnußmilch
100g Sole

Mir gefällt dieses abgewandelte Rezept von Mini69 sehr gut. In meiner Variante ist dann nicht ganz so viel Kokosnuß drin, das mag meine Haut lieber! Den Anteil von Kokos/Schmalz/Rizinus finde ich optimal so, das vierte Öl kann man nach Lust und Laune variieren.

Gesiedet habe ich wieder in meiner kleinen, schnuckeligen Blockform mit Reliefmatte für 650g Fette. Das gibt ja nach Schnittbreite 9 oder 10 Stücke - mehr als genug für mich. Ich warte schon ssehrnsüchtig auf die Ankunft meiner noch kleineren Form aus China, in der ich dann 5 Stücke sieden kann!




Kommentare:

  1. Ohh ich liebe blühende Kirschbäume! Schöne Fotos sind das.
    Dein Rezept klingt auch fein, das werd ich ev. mal klauen.
    Überraschend find ich, das der Leim trotz der vielen festen Fette so gut zum marmorieren und scheinbar auch zum löffeln geht.
    Womit hast denn beduftet?

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Kirschblüten-Bilder. Toll wie unterschiedlich. Und deine Seife ist sehr schön passend. Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Bilder und die Seife duftet bestimmt ganz herrlich :-)

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Hallo! Ich bin Japanerin und siede auch Seifen in der Schweiz. Als ich dein Blog gefunden habe,war ich sehr begeistert! Denn du schreibst über Japan und sogar siedest Seifen mit Japanischen Zutaten! Ich freue mich darüber:)
    Für mich ist es nicht einfach, Japanischen Zutaten in der Schweiz zu finden..

    Deine Fotos sind alle superschön. Ich besuche dich wieder!
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen