Freitag, 3. Februar 2012

3 auf einen Streich

Ich war in letzer Zeit etwas fotofaul und deshalb gibt's hier gleich meine 3 letzten Seifen auf einmal:


Die erste ist meine Aryuvedische Gesichtsseife. Die Lauge wurde mit einem Sud aus aryuvedischen Kräutern extra für Problemhaut angerührt. Es ist viel gutes Hanföl drin und noch andere "grüne Öle". Warum ich dann allerdings auf die Idee kam, rote Tonerde reinzutun ... was zu dieser matschbraunen Optik geführt hat ... kann ich Euch auch nicht sagen. Hätte ich mal grüne Tonerde genommen, dann wäre sie wahrscheinlich ganz hübsch geworden:-)
Ich hoffe aber, dass sie gut für meine Gesichtshaut ist!





Rezept "Aryuvedische Gesichtsseife"
210g Babassu
154g Avocadoöl
140g Palmkern
105g Olivenöl
70g Hanföl
21 g Rizinusöl
1 TL rote Tonerde
Kein Duft!
ÜF 15%



Auch wenn ihr es leid seid, es gibt noch eine Janus III. Diesmal allerdings habe ich zunächst alle meine verbliebenen Seifenbälle in den Divi getan und den Leim drüber - statt wie bisher anders herum. Keine so gute Idee, da ich so viele Luftlöcher und Unebenheiten reingebracht habe. Aber dafür duftet sie herrlich nach einer Mischung aus PÖ Aprikose und Fresie ... und die Farbe kommt vom Möhrenpüree. Das war so ein Gläschen für Kleinkinder ohne irgendwelche Zusätze. Klappt problemlos! Das war aber jetzt wirklich die letzte Edition von Janus ... für dieses Jahr.



Rezept Janus III
250g Schmalz
250g Kokosnußöl
230g Olivenöl
170g Rapsöl
50g Weizenkeimöl
30g Rizinusöl


200g Möhrenpüree
100g Kokosmilch
15 ml PÖ Aprikosenkuchen von Gisella Manske
15 ml PÖ Fresie von Behawe



Die dritte im Bunde ist die Diviseife Primavera, wieder auf meiner Reliefmatte gesiedet. Hier wollte ich einen Seifenleim in Naturfarbe, deshalb mit vielen hellen Fetten, ganz ohne Titandioxid. Oben drauf kam einen ein paar Rest-Schmetterlinge, die ich von der letzten Seife noch übrig hatte. Die Schmetterlinge duften ganz intensiv nach Mango-Vanille, der Rest der Seife nach einer Mischung aus PÖ Lemon-Verbena und PÖ Olive Lush. Diese Mischung ergibt einen völlig neuen Duft, der kaum noch etwas mit den beiden Ausgangsdüften zu tun hat. Interessant, was manchmal beim Duftmischen so rauskommt:-)



Rezept
245 g Rapsöl
175g Kokosnußöl
105g Olivenöl
91g Sheabutter
70g Olivenbutter
14g Rizinusöl


Kommentare:

  1. Ich finde die erste überhaupt nicht hässlich! Sieht eben natürlich aus und das finde ich gerade bei Gesichtsseife gar nicht falsch :)
    (Und der Stempel...!!! <3)

    AntwortenLöschen
  2. Also, ich finde die erste auch nicht sooo schlecht. Aber was hat ein Häschen mit Aryuvedischer Gesichtsseife zu tun? Den finde ich etwas eigentümlich auf der Seife. Ansonsten gefällt mir die mit dem Schmetterling auch ausgesprochen gut.
    LG Christina

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Schmetterlingsseife sehr schön. Die Relief auch.

    AntwortenLöschen
  4. Äh, das Häschen hat mit der Seife gar nichts zu tun:-)
    Das ist nur ein neuer Stempel, den ich ausprobieren wollte...

    AntwortenLöschen
  5. Da kann ich nichts unschönes entdecken, mir gefallen sie sehr gut!

    LG Luna

    AntwortenLöschen