Sonntag, 22. Mai 2011

Uluru




Noch eine meiner Sonntagseifen aufgehübscht. Sie ist immer noch ein bißchen weich und hat einen leicht öligen Film an der Oberfläche, aber ich konnte die Kanten ein wenig beschneiden. Die Farben sind wirklich dunkel geworden, weil die Seife durch eine ziemlich heftige Gelphase gegangen ist. Ich würde diese Farbcombo nicht noch einmal benutzen...nächstes Mal Farben mit mehr Kontrast!

I did manage to make another one of the Sunday Soaps presentable. It's still a bit soft and has an oily film on the surface but I could cut the edges a bit. The colours have become really dark because the soap traced pretty heavily and I guess I would not use those colours again...I'll use colours with more contrast next time!

Rezept / Recipe:
300g Palmöl / Palm oil
250g Rapsöl / Rapeseed oil
150g Papayasamenöl / Papaya seed oil
125g Kokosnußöl / Coconut oil
125g Babassuöl / Babassu oil
25g Walnußöl / Walnut oil
25g Weizenkeimöl / Wheatgerm oil

300g Wasser / Water
200g Schafmilchyoghurt / Sheep's milk yoghurt
ÜF / SF 10%

30ml PÖ / FO Uluru at Sunset (Sensory Perfection)

Leider ist die Oberfläche der Seife nicht so schön geworden...ich weiß auch nicht, wo die ganzen Bläschen herkommen...

Unfortunately, the surface didn't turn out so well...I don't know where all the lttle bubbles came from...



Kommentare:

  1. Die Seife sieht schön aus - auch wenn es nicht die Farbkontraste gibt ;-)
    Und auch wenn ich den Duft nicht kenne - so habe ich das Gefühl, dass Duft + Farbe wunderbar hamonieren.
    LG IRis

    AntwortenLöschen
  2. Ach Dana, sei nicht so unzufrieden ;)
    Duft und Farbkombi passen doch ganz hervorragend zusammen!
    LG niki

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde auch, dass die Farbe super zum Duft passt. Also der Name ist bei dieser Seife Programm. Mir ist das auch schon passiert, dass ein Seifchen nicht so kontrastreich war aber ich finde zu Uluru passt die Farbe super.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen